Landesseesportverband MeckPomm

Ein Forum wird sehrwohl gebraucht!

Der ¨Sportausweis¨




Kuttersegeln in MV und dem Rest der Welt

Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon schliggi » Mittwoch 18. Dezember 2013, 11:45

Via Facebook, ist schon eine rege Diskussion entstanden, die den vom Präsidium des DSSV beschlossenen Sportausweis betrifft. Grundtenor dort ist. So richtig will ihn wohl keiner haben! Warum also, hat man hier wieder über die Köpfe hinweg was beschlossen!? Wenn dieser Ausweis beim ¨Seesport - Mehrkampf¨, ähnlich wie eine Spielerkarte beim Fussball, auch noch Sinn macht. So ist es beim Kuttersegeln eher hinderlich! Die Argumentation, das sich Steuerleute eingekauft werden ist da auch wenig hilfreich! Wer so viel Ehrgeizenergie aufbringt, würde den auch kurzer Hand aufnehmen und nen Ausweis besorgen!
Alle Veranstalter, sind gehalten, die Ausweise zuu kontrollieren! Wer Leute ohne Ausweise teilnehmen lässt, verliert zumindest den DSSV - Ranglistenstatus! Oder er bezahlt 5,00 € je ausweislosen Teilnehmer! Dies soll eigentlich durch die Mannschaft erbracht werden die mit Nichtmigliedern startet! Es kann aber auch einfach durch den Veranstalter selbst übernommen werden! Das kontrollieren bleibt aber auf jeden Fall!
Es sind ja noch ein paar Tage hin, bis die Saison beginnt! Da könnte ein Akt der Demokratie noch so einiges bewirken! Schlauer wäre es gewesen, liebes Präsidium, ihr hättet auch diese Sache am Seesporttag beschließen lassen! Denn eine Suppe, die man sich gemeinsam einlöffelt, kann man nicht einen Einzelnen auslöffeln lassen! Ein Prinzip, das ich auch erst lernen musste! Aber es funktioniert sehr gut!
Mal verliert man! Aber manchmal gewinnen die Anderen und Propheten werden meist im eigenen Land verkannt!
Benutzeravatar
schliggi
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 587
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 10:48
Wohnort: Lassentin

von Anzeige » Mittwoch 18. Dezember 2013, 11:45

Anzeige
 

Re: Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon Michael » Mittwoch 18. Dezember 2013, 14:50

Was genau denkst du denn was man gegen diese Ausweise machen kann?

Meine Meinung ist das diese Ausweise schwachsinnig sind. Wenn jeder Mitfahrer der nicht bei uns im Verein ist jedesmal was für das Segeln zusätzlich löhnen soll bezweifel ich ernsthaft das wir auf Dauer eine Besatzung zu den Regatten zusammen bekommen.
Benutzeravatar
Michael
 

Re: Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon schliggi » Mittwoch 18. Dezember 2013, 19:03

Wenn das Präsidium genug Druck von allen Seiten bekommt, muss es diese Entscheidung Wohl oder Übel zurücknehmen!
Wir im Land, werden wohl etwas unternehmen! Soll heißen, das wir unsere Mitgliedsvereine anschreiben werden und dann einen entsprechenden Antrag formulieren! Im Frühjahr wird es dann wohl eine endgültige Entscheidung seitens des Präsidium´s des DSSV dazu geben! Es wahren wohl längst nicht alle dafür! Ich hoffe das sich zu diesem Thema ein paar mehr äußern! Sonst gibt es ein ähnliches Debakel wie mit der KV!

Auch hier haben schon einige ihren Unmut kund getan! https://www.facebook.com/groups/2493980 ... up_comment
Mal verliert man! Aber manchmal gewinnen die Anderen und Propheten werden meist im eigenen Land verkannt!
Benutzeravatar
schliggi
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 587
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 10:48
Wohnort: Lassentin

Re: Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon Kliem » Mittwoch 18. Dezember 2013, 22:29

Michael hat geschrieben:Was genau denkst du denn was man gegen diese Ausweise machen kann?

Meine Meinung ist das diese Ausweise schwachsinnig sind. Wenn jeder Mitfahrer der nicht bei uns im Verein ist jedesmal was für das Segeln zusätzlich löhnen soll bezweifel ich ernsthaft das wir auf Dauer eine Besatzung zu den Regatten zusammen bekommen.


Irgendein Reizthema gibt wohl immer, oder?! ;)

Wie finanzierst Du eigentlich Deinen Verein?! Welchen Status haben denn Deine Mitsegler, Michael? Bekannte, Freunde, Chartergäste oder Mitglieder?...

Vllt. wechseln alle Zweifler mal fünf Minuten die Perspektive - es geht um GELD!!! Und es geht ausschließlich ums Geld! Es geht nämlich darum, die Menschen, die im Kutter mitsegeln an die Vereine, die Landesverbände und den DSSV zu binden. Und alle drei Ebenen haben einen finanziellen Vorteil davon! Was ist daran falsch? Zumal es niemanden etwas kostet und der Ausweisinhaber persönlich sogar noch Vorteile davon hat?!

Ich habe einen Verein, in dem wir seit Jahren Leute ohne Beitrag durchziehen, nur damit der Kutter segeln kann. Und sie könnten sichs leisten. Sie wollen nur nicht! Und jetzt sind sie raus - fertig! Klar haben wir jetzt erstmal ein Crewproblem. Aber das wird sich über kurz oder lang lösen lassen. Und wer finanziell beteiligt wird, identifiziert sich auch anders mit dem, was er tut.

Wir haben alle was davon, wenn auch alle die Segeln in den Vereinen und Verbänden bezahlen. Der Ausweis ist eine Möglichkeit das zu fördern und zu kontrollieren...
Kliem
 
Beiträge: 52
Registriert: Montag 24. Dezember 2012, 16:44

Re: Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon paxk22 » Donnerstag 19. Dezember 2013, 00:01

Sollte es aber nicht den Vereinen, die ja wahrscheinlich immer noch den größten finanziellen Vorteil durch zahlende Mitglieder haben, selbst überlassen werden Leute zum Eintritt in den Verein zu überzeugen? Das macht man ja eigentlich automatisch immer wenn sie dauerhaft mitkommen oder man verklickert ihnen das es so nicht geht, da durch die Mitgliedsbeiträge auch vieles, was zum Segeln gehört (z.B. Vereinsgelände mit Sommer und Winterliegeplätzen), finanziert wird. Wer das als Crew nicht macht ist ja auch schön doof. Warum also die zusätzliche Bürokratie bei den Regatten für die Veranstalter und Teilnehmer und auch hohen zusätzlichen Kosten für Mannschaften die leider nur aus 3-4 Vereinsmitglieder bestehen und nur durch wechselnde Springer an Regatten teilnehmen können? (Die Springer werden ja meistens nicht zur Kasse gebeten, da man froh ist, dass sie überhaupt mitkommen)

Das war mal meine Sichtweise zur unnötigen Bevormundung durch den DSSV da der mögliche Nutzen in keinen angemessenen Verhältnis zum verursachten Aufwand steht und jetzt noch ne kleine Frage wenn der Ausweis doch Pflicht wird. Reicht es den einen Sportausweis eines DSSV Mitgliedsvereins zu besitzen oder muss die gesamte Crew auch noch für ein und den selben Verein starten?

Gruß Jörg
paxk22
 
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 15. November 2011, 22:01

Re: Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon schliggi » Donnerstag 19. Dezember 2013, 06:59

Wenn ich es richtig verstanden habe, soll der Ausweis beim Seesportmehrkampf halt auch als Spielerausweis genutzt werden um ein Springen zwischen den Vereinen zu verhindern und somit Mehrfachstarter auszubremsen! Beim Segeln soll wohl lediglich verhindert werden das "Fremde" die Errungenschaften des Verbandes kostenlos nutzen!
Mal verliert man! Aber manchmal gewinnen die Anderen und Propheten werden meist im eigenen Land verkannt!
Benutzeravatar
schliggi
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 587
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 10:48
Wohnort: Lassentin

Re: Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon Michael » Donnerstag 19. Dezember 2013, 07:32

Hallo Kliemchen.

genau so sieht's aus. Unsere Crew wird oft mit Bekannten u Freunden aufgefüllt damit wir eine Besatzung zusammen bekommen um überhaupt starten zu können! Die vorhandenen Mitglieder haben kein Interesse wir wir jedes Wochenende irgendwo durch die Gegend zu tingeln um sich mal kurz zum Segeln zu treffen! Die wollen nur segeln und sich nicht mit anderen Leuten einen sportlichen Wettkampf liefern.

Ich weiß ja nich wie ihr bei euch die Leute ohne Beitrag durch zieht oder wie dat überhaupt bei euch ist. Bei uns sind Regatten "Privat" und haben nichts mit der Vereinsarbeit zu tun, wir dürfen dazu quasi nur das Material nutzen. Muss auch gepflegt werden, ohne Frage brauch man dazu auch Geld, aber keiner tritt in einen Verein ein ohne je Segeln gewesen zu sein. Also habe ich mit diesen Ausweisen eher weniger die Chance segeln zu gehen noch jemanden über ein oder zwei Sommer zu überzeugen sich im Verein zu engagieren! Manchma solltet ihr nicht nur an das Geld denken sondern ob ihr nicht Außenstehende vergraueln wollt.

Natürlich ist es schön die Leute an den Verein zu binden, aber wie soll ich Leute finden die in den Verein eintreten möchten ohne dat die öfters ma segeln können bzw. dann immer noch extra bezahlen sollen? Die Leute die bei uns meistens mit kommen sind derzeit meistens Studenten oder haben einfach nicht so viel Geld um ständig für's Segeln bezahlen zu können... Und die die wir Auf füllen sind selten die selben, hat ja auch nich immer jeder von denen Zeit zum segeln!
Uund sei ma ganz ehrlich, wer nach ein oder zweimal segeln irgendwo in einen Verein eintritt hat entweder zu viel Geld oder ist jemand, der sich kurzfristig für etwas begeistern kann und anschließend, wenn er die Lust verloren hat wieder austritt... solche leute kann auch keiner gebrauchen...
Benutzeravatar
Michael
 

Re: Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon Kliem » Donnerstag 19. Dezember 2013, 14:52

@Jörg: ... Es geht darum, dass bei Ranglisten-Regatten, die in der Rangsliste des DSSV gewertet werden, alle Crewmitglieder einen Sportausweis haben. Wenn ich also auf dem Pax mitsegle, dann ist alles easy. Spageunerst Du Dir einen "Fremden" von der Straße weg, muss für diesen Menschen eine RL-Gebühr bezahlt werden oder Du suchst jemand anderen.

Ich mach mal ein plastisches Beispiel... Ich segle ja, wie alle wissen, ab und an auf der Venus. Die Crew dort besteht häufig aus nur drei bis vier Mitgliedern des SSVR. Bucht olle Dieter jetzt zB Gastsegler, die nicht im DSSV organisiert sind, hat er zukünftig ein Crewproblem.... Alles klar?

Hintergrund des Bekenntnisses zum Sportausweis sind neben der Verwendung im SMK seit Jahren bestehende Differenzen zwischen den Mitgliederzahlen in den Vereinen und gemeldeten Mitgliedern bei den Landesverbänden und im DSSV.

Auch der 7Seas hat ein Crewproblem mit Sportausweis. Und noch ist für mich auch unklar, ob die DSA GmbH Zahlen von Ausweisinhabern an den LSB oder DSSV zurück meldet. Sollte das nicht der Fall sein, kann ich für meine Gastsegler kostenlos Ausweise beantragen, ohne dass diese Menschen Mitglied in meinem Verein sein müssen. Aber diese Frage sollte mit einem Anruf beim Aussteller geklärt werden können. Ich werde berichten...
Kliem
 
Beiträge: 52
Registriert: Montag 24. Dezember 2012, 16:44

Re: Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon SchinderHannes » Donnerstag 19. Dezember 2013, 15:31

Hey Bademeister,

wir sind fast immer alle DSSVler von der Venus. Nur die Frau vom Bademeister ist nicht im DSSV oder? :mrgreen:
Wir kucken auf unserer Mannschaft schon drauff. Ne Halle weiter beim Roten sieht das anders aus. :mrgreen:

Aber du hast es ganz gut erklärt. Bist mal wieder der einzige des nach Aussen kommunziert. Leider ist es etwas untergegangen am Verbandstag und es wurde keine Fragen weiter dazu gestellt.
Benutzeravatar
SchinderHannes
 
Beiträge: 126
Registriert: Montag 11. Februar 2008, 09:32
Wohnort: www.ssv-rostock.de

Re: Der ¨Sportausweis¨

Beitragvon paxk22 » Donnerstag 19. Dezember 2013, 16:57

Danke für die Antwort. Also zusammengefasst gesagt wollen die Verbände bloß aktuelle und zuverlässige Mitgliederzahlen der Vereine und das alle dauerhaft Beteiligten auch Mitglieder sind.
Sind die Zahlungen der Vereine an die Verbände den abhängig von der Anzahl der Mitglieder? Und wenn ja, wie ist das gestaffelt? Gibt es da nicht andere Wege die Zahlen zu ermitteln? Es sind ja auch nicht alle Vereinsmitglieder in DSSV Wettkämpfen aktiv oder muss für jedes Vereinsmitglied (auch der Angler) einer beantragt werden? (Wie wird das kontrolliert?)

Jetzt noch nen kleines Schreckensszenario: die ganzen Crewprobleme werden zu einem Klassenproblem. Die Teilnehmerzahlen sind ja nun schon seit Jahren rückläufig. Unsere Klasse soll attraktiver werden und nicht noch durch zusätzliche Bürokratie und Kosten verkompliziert werden. Ich bin mir manchmal nicht sicher, ob das allen Amtsinhabern bewusst ist. (Siehe zB neue Segel in KV Antrag, was sich ja zum Glück nicht durchsetzen konnte).
paxk22
 
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 15. November 2011, 22:01

Nächste

TAGS

Zurück zu Kuttersegeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron